Work in Progress

icon_printerPrint




gemeinschaften


Das Chaos im Hier und Jetzt ist der Anfang allen Seins1




erleben

Damanhur

Die Milch-Kuh-Scheiße und die, Oh

Als Zazen-Mönch zum Ursprung allen Seins



verstehen
Annäherung an eine Struktur–Analyse der Intentionalen Lebensgemeinschaft Oh

Arbeiten, um zu meditieren



Materialien


Titel-Sammlung
Antwortschreiben von Joe





icon_printerPrint
1 Du denkst, es bräche das Chaos aus, wenn die Sprache mit ihren Worten den Hauch der Wirklichkeit, jenes Fluiduum aus dem sich Bewusstheit der Gegenwart, des Raumes, der sozialen Situation, der Abläufe um einen her eintaucht in das Erleben der Seele mit ihren Landschaften und dem Wind, der Gerüche heranträgt, Duft von Blumen, das Summen von Blüten, in denen Bienen Nektar schlürfen, den Nektar … denn es hat keinen Anfang, keine Mitte und kein Ende. Es ist weder das Erhabene noch das Niedrige. Wahrlich, ich verkünde die Wahrheit über die höchste Wirklichkeit. Sie ist der Nektar des Wissens, die Harmonie in allem und wie das Himmelsgewölbe unter dem das Chaos durch lebendige Widersprüche seiner Wege gehen viele zahlen dafür viel mehr als du willst es so so so gern gibst du dafür noch mehr will ich haben, greifen, fassen, fühlen, lutschen, saugen, nippeln, nippeln, dass abnippeln so Angstbesetzt ist liegt an der Konnexion mit abnabeln, allein sein, für sich sein, verlassen sein, einsam sein, also sola im Raum gibt es Objekte des Geistes haben symbolische Bedeutungen, Kräfte und meist eine weibliche und eine männliche Ausdrucksform.